Siracusa




Apollontempel



Der erste Eindruck, den Sie erhalten, wenn Sie vor diesem Tempel stehen bleiben, ist, dass Sie ein Ruinenfeld mit einigen Säulenresten beobachten. Wenn dann wir an der Tafel lesen, was er ist, dann fangen wir an, ihn anders zu beobachten. Wir stehen vor dem ältesten dorischen Tempel Siziliens. Angesichts der Pracht der Stadt kommt man kaum darauf, dass dieses hier der älteste bisher bekannte größere Tempel ist, den die Griechen in ihrer Hochzeit auf Sizilien errichteten. Er wurde im siebten Jahrhundert v. Chr. am Eingang zur Altstadt Ortygia gebaut. Der Tempel wurde im Jahre 1860 unter 4 Meter Erde entdeckt. Es wurde in den 1939-1942 von dem Archäologen Paolo Orsi durchgeführten Ausgrabungen, dass die gesamte Struktur der Tempel ausgegraben wurde. Es ist schade, dass es sehr wenig von diesem Tempel zu bewundern ist. Es ist das Monument, das, mehr als die andere, die im Laufe der Jahrhunderte Wechselfälle der Geschichte gelitten hat. Erhalten geblieben sind nur das Fundament, zwei Säulen, Teile der Cellamauer und eine Menge Säulenstümpfe. Die Säulen waren mit polychromen Mosaiken verziert. Bruchstücke sind im Museo Archeologico Regionale Paolo Orsi ausgestellt. Die Cella wurde durch zwei Reihen von Säulen in drei Schiffe geteilt. Die historischen Ereignisse haben den Tempel vielmal umgewandelt. Als die griechische Herrschaft beendete, wurde der Tempel von den Römern genutzt und danach mehrmals umgebaut. In byzantinischer Zeit wurde er zu einer christlichen Kirche umgebaut. Obwohl die Araber waren tolerant, jedoch bauten sie die christliche Kirche ab und wandten den Tempel in eine Moschee. Zur Zeit der Normannen wurde der Tempel zu einer christlichen Kirche wieder, die Kirche SS. Salvatore genannt wurde. Die schlimmsten Schäden wurden während der spanischen Herrschaft gemacht, als Karl V. bestellte, die Stadt mit starken Mauern zu befestigen. Die byzantinische Kirche, von den Normannen wieder aufgebaut und schon lange zerfallen, wurde in eine Kaserne eingeschaltet. Der Rest des Tempels wurde abgerissen, um Material für den Bau der Bollwerke verwenden zu können. Der Apollontempel hatte ursprünglich eine Länge von über 58 Metern und eine Breite von fast 25 Metern. Initial hatte er 6 Säulen an der schmalen Seite und 17 an der Längsseite. Er besaß wie damals üblich, eine schmale lang gezogene Cella, die durch zwei Reihen von Säulen in drei Schiffe geteilt wurde. In den letzten Jahren haben sich in Syrakus verschiedenen kulturellen Vereinigungen entwickelt, deren Aktivitäten das Interesse der Öffentlichkeit in den Denkmälern wecken Theateraufführungen, Vorträge, Führungen und verschiedene Veranstaltungen locken immer mehr das Interesse der Öffentlichkeit auf dieses Denkmal wecken. Die Geschichte dieses Denkmals hat viele Schattenseiten, die hoffentlich, durch die kontinuierliche Zusammenarbeit der Gemeinschaft entdecken können werden.