La Stampa - Die Presse


Clicca sul libro per aprirlo



Racconti

Übersetzung

Am nächsten Dienstag wird das neue Buch von Antonino Tordonato mit dem Titel 'Com'è lontana la mia Sicilia!' vorgestellt. Verleger: Morrone. Antonino Tordonato wurde in Canicattini Bagni geboren und war Dozent für englische Sprache und Literatur. Er entwickelte weitreichende kulturelle Interessen im Bereich der Sprachwissenschaft, die er in England und Deutschland vertiefte. Im Buch werden faszinierende Szenen der antiken Kultur in den Mythen der klassischen und germanischen Kultur zu neuem Leben erweckt, wo Natur und Kunst, Fantasie und Realität, Leben und Tod die beherrschenden und wiederkehrenden Themen sind. Jede Erzählung, ob sie eigene Erfahrungen, kulturelle Ereignisse, klassische Denkmäler, durch die Natur verursachte Empfindungen in den Mittelpunkt stellt oder Gedanken wiederspiegelt, die der heutigen Wirklichkeit entspringen, enthüllt starke Emotionen sowie die Sehnsucht nach vergangenen Traditionen und führt so zur Suche nach den Wurzeln der eigenen Identität. Poetische Gestalten vertiefen den Zauber des Erzählens und erwecken in uns den Wunsch in geistigem Einklang mit der Natur zu leben, erfüllt von der Schönheit der Poesie. Vom Reiz der Phantasie angehaucht, drücken diese Erzählungen das Bedürfnis aus, die raue Wirklichkeit um uns herum mit Hilfe der verlockenden Vorstellungskraft zu lindern und bringen uns in die Zeit unserer Kindheit und Jugend zurück, die jeder von uns immer in seinem Herzen trägt und wie erlebte Träume ansieht. Die Vorstellung des Buches wird um 18.00 Uhr im Senatorenpalast beginnen. Über das Buch sprechen der neue regionale Abgeordnete Enzo Vinciullo und Professor Corrado di Pietro.

Martedì, 13 maggio 2008, il quotidiano LA SICILIA riporta questo trafiletto per fare conoscere al pubblico la presentazione del libro da svolgersi lo stesso giorno al Palazzo Vermexio di Siracusa.

Heute im Vermexio Palast (Rathaus)

wird das Buch von Tordonato über Erinnerungen an Sizilien und Deutschland präsentiert.

Heute um 18 Uhr in der Halle vom Rathaus wird das Buch von Antonino Tordonato Com'è lontana la mia Sicilia! dargestellt. Ein Bild von Erinnerungen an die Schönheiten des syrakusanischen Gebiets mit der Realität von Hauptstadt Berlin, die noch nicht vollständig entdeckt ist. Fünfzig von Erregung und Sehnsucht nach seinen Wurzeln durchdrungene Erzählungen sich mit seinen Lebenserfahrungen in Deutschland vermischen. Diese Geschichten, von Morrone Verlag in Syrakus veröffentlicht, sind fast alle autobiografisch und bieten uns das Bild von Tordonato, der ein Lehrer von Englischen Sprache und Literatur in oberen Schulen Syrakus' ist. Im Gegensatz zu seinen mit traumhaften Zauber gemalten Kindheitsorten verfasst der Schriftsteller eine tiefe Beschreibung von Wäldern, Seen und deutschen Städten. Das Buch war an letzten Sonntag an Turin Buchmesse von Gianni Firera Verlag der Assostampa Subalpine dargestellt.