Siracusa







Die Brücke der Abdichter

Der Name dieser Brücke wird von der Existenz einer Schiffswerft auf der gegenüberliegenden Seite der Brücke abgeleitet, wo eine der wiederkehrenden Aufgaben besteht in der Abdichtung der Boote. Die Anwesenheit dieser Schiffswerft verhinderte an der Zeit, dass die Spannweite der Brücke die Viale Montedoro erreichen könnte.


Deshalb war es nötig eine scharfe Kurve zeichnen und den Verkehr in eine Trichterförmige enge Straße einführen, um Viale Montedoro erreichen können. Die Brücke befindet sich auf der Seite des kleinen Hafens. Sie wurde in den späten sechziger Jahren gebaut, um den ständig steigenden Wagenverkehr zwischen Ortigia und dem Festland zu erleichtern. Vom 30. Juli 2014 wurde aus Sicherheitsgründen auf Wagen- und Fußgängerverkehr geschlossen. Die Entscheidung wurde in Anbetracht der Beobachtungen von kommunalen Technikern übernommen, die schwere Schäden in der Struktur der Brücke herausgestellt haben. Es wurde auch den Schiffsverkehr auf dem Verknüpfungskanal zwischen dem großen Hafen und kleinem Hafen verboten.

Daher, wie es ist, wird die Brücke nicht mehr als ein Weg aus der Ortigia verwendet; sie wird abgerissen und neu aufgebaut, hoffentlich, in einer funktionellen Weise für den öffentlichen Straßenverkehr. Trotz der Einschränkungen ist die Brücke seit Jahren im Falle von Naturkatastrophen einen zusätzlichen Fluchtweg gewesen.