Siracusa







Palazzo Rizza

Das Gebäude befindet sich auf der südlichen Seite der Via Maestranza entfernt. Wie in anderen Gebäuden, die aus dem fünfzehnten Jahrhundert stammen, ist die Wandstruktur der Fassade aus Kalksteinblöcken gebaut. Typische Elemente des Spätmittelalters sind einige zugemauerte
Tudor-Bogen Fenster in zweitem Stockwerk, die zwischen den Balkonen eingelagert sind. Der Innenhof des Palastes weist einige Bögen, die auf Säulen ruhen und eine katalanische Steintreppe, die hinauf auf die Loggia führt.

Nach dem Erdbeben von 1693 wurde der Palast mit barocken Umbauten renoviert, die in dem langen Balkon mit abgerundeten Geländer offensichtlich sind. Der barocke Balkon begrenzt das gesamte Erdgeschoss und hat ein prachtvolles Aussehen. Er ruht auf 22 mit Blumen geschnitzten Konsolen. Die zwei Balkone und das Fenster auf der zweiten Etage stammen aus den frühen Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts. Das Portal im Erdgeschoss wird durch das Wappen dominiert, worin zwei Löwen eine Säule klettern. Das ganze Gebäude gehört der Stadt Syrakus. Es beherbergt derzeit die Galleria Nuova Roma, eine kulturelle Gesellschaft, die die Kenntnis der Denkmäler der Stadt Syrakus fördert.