Siracusa





Palazzo Lanza

Der Palazzo Lanza - Bucceri, ist das älteste Gebäude noch an der Piazza Archimede, die in der Vergangenheit auch bekannt als "Palazzo Platamone" war. Dieser Palast gehörte der aristokratischen Familie Lanza, die sehr mächtig war. Sehr verzweigt in ganzem Sizilien, hatte diese Familie Besitzungen in jedem Teil der Insel. Es gehörte zu dieser Familie Joseph Lanza, der Herzog von Camastra, der den Wiederaufbau in Spätbarockstil des Südostlichen Siziliens nach dem Erdbeben von 1693 führte. Südwestlich des Piazza Archimede gelegen, wurde der Palast gegen Ende des vierzehnten Jahrhunderts gebaut. Das Gebäude weist deutliche Änderungen in der Fassade, die auffallende Schlitze an mehreren Stellen hat. Tatsächlich zeigt die Fassade Bearbeitungen entweder aus fünfzehntem Jahrhundert in Renaissancestil oder Katalanisch aus sexzehnten- siebzehnten Jahrhunderten. Das Gebäude stellt eine einfache sachliche Fassade dar mit einem einfachen rechteckigen Portal und Sprossenfenster (einige von ihnen sichtbar beschädigt). Es gibt klare Manipulationen an der Fassade, die große Löcher im Mauerwerk darstellt. Der Palast hat auch wunderbar skulpturalen Dekorationen. Die unteren Räume des Gebäudes beherbergen Unternehmen; die oberen Stockwerke sind verlassen und benötigen dringende Renovierung. Im Inneren gibt es einen schönen gotischen - Katalanischen Hof. Der kopflose Adler, der aus dem Mauerwerk ragt, das gespreizte Fenster und die gotischen zugemauerten Bögen lassen die Gründung des Schwäbischen Gebäudes vermuten. Das unterliegende Bild lässt uns ein gotisches katalanisches zweibogiges Fenster bewundern.




Die neuen großen und hohen Fensterflächen verbesserten die harte Wand und tauchten das Innere in ein helles, buntes Licht. Die Fensterflächen wurden in jener Zeit nur zum Teil farbig verglast. Die freien Flächen sollten das Licht ungebrochen und 'rein' in den Innenraum einfallen lassen.