Tyche



Tyche Slideshow


You are here: Homepage » Siracusa » Tyche » Chiesa di San Giovanni





Die Kirche des Hl. Johannes

Dies ist die erste christliche Kirche in Syrakus. Der älteste Teil ist die Krypta von St. Marcian, die in den darunter liegenden Katakomben liegt. Rund um das sechste Jahrhundert wurde die Kirche auf die Katakomben gebaut. Es hatte drei Schiffen und zwei Säulenreihen. Von diesem Tempel ist nur wenig geblieben. Im zwölften Jahrhundert, zur Zeit der Normannen, wurde die Kirche mit Rosenfenster an der ehemaligen Fassade wieder aufgebaut. Nach Jahrhunderten in völlig verwahrlostem Zustand wurde 1636 wieder aufgebaut. Durch das Erdbeben von 1693 zerstört, wurde sie im Jahr 1700 nach der mittelalterlichen Struktur, die noch heute wir bewundern, wieder aufgebaut. Fragmente von den Ruinen wurden dann teilweise bekommen, um die Kirche auf einer kleineren Fläche und durch Drehen der Orientierung wieder aufzubauen. In der Praxis, was heute erscheint als die Fassade war die rechte Seite der ursprünglichen Kirche. Auf der Westseite des Gebäudes beachten wir die schöne Vorderseite und die Rosette des vierzehnten Jahrhunderts. An der Ostseite der Kirche wurde der heutige Säulengang mit Spitzbögen und verzierten Kapitellen, mit der Verwendung von Elementen des fünfzehnten Jahrhunderts erhalten, wiederhergestellt.