Neapolis



Neapolis Slideshow




Neapolis ist das Stadtviertel, das den großen archäologischen Park einschließt. Der archäologische Park von Syrakus wurde von 1952 - 1955 eingerichtet und enthält Bauwerke aus griechischer und römischer Zeit. Es liegt zwischen Viale Paolo Orsi und Viale Teracati und zählt die Steinbrücke - wo sich Dyonisios Öhr und die Seilergrotte befinden -, das Griechische Theater, den Altar von Hieron II, das römische Amphitheater und die Nekropole Grotticelle, wo sich das sogenannte Grab des Archimedes befindet. Aus Sicherheitsgründen sind nur die Latomia del Paradiso (der Steinbruch des Paradieses), das griechische Theater und das römische Amphitheater für Touristen zugänglich.
Der archäologische Park des Stadtviertels Neapolis umfasst einen kleinen Teil des antiken Syrakus. Es war die Neustadt auf dem Festland, wo die Ausgrabungen aus griechischer und römischer Zeit liegen. Die Gesamtansicht zeigt uns die Latomien, die unterirdische Steinbrücke waren, wo der Kalktuff zum Bau der Gebäude und Stadtmauern gebrochen wurde. Hier sehen wir die Latomia del Paradiso, den größten Steinbruch dieses Stadtgebiets, der ein cooler schattiger Park geworden ist. Die Seilergrotte sowie dasOhr des Dionysios liegen in diesem Steinbruch. Hinter dem, in den Fels gehauen, breitet sich das griechische Theater der Antike aus. Noch heute werden klassische Aufführungen alle zwei Jahre angeboten. Rechts sehen wir den Altar von Hieron (3 Jh. v. Chr.), wo hoffentliche Opfer zelebriert wurden. Wenn man eine kurze Strecke weiterläuft, trifft man das römische Amphitheater, das großenteils in den Fels gehauen ist. Das Grab des Archimedes ist in der Nekropolis Grotticelle am Anfang der Via Rmagnoli gelegen.